Springe direkt zum Hauptinhalt der Seite Springe direkt zur rechten Seitenleiste Springe direkt zur Fußzeile

Veranstaltungsarchiv

Virtueller Fachaustausch Umweltrecht

13.12.2023, 10:00 - 12:00 Uhr

Online-Seminar

Die umweltrechtlichen Anforderungen an Unternehmen werden immer komplexer. Die Erfüllung der vielfältigen bestehenden gesetzlichen Regeln sowie die geplanten regulatorischen Änderungen, denen insbesondere die produzierende Industrie unterworfen ist, sind zeit- und ressourcenintensiv bzw. sorgen für Planungsunsicherheiten in den Unternehmen. Nicht-Erfüllung dieser umweltrechtlichen Auflagen kann zu Strafzahlungen, Reputationsverlusten und den Verlust von Aufträgen führen.

 

Mit unserem Webcast möchten wir Sie dabei unterstützen, Ihr Unternehmen vor diesen Risiken zu schützen. Dazu konnten wir Kirsten Metz von der Umweltschutzabteilung des Verbands der Elektro- und Digitalindustrie (ZVEI) gewinnen. Sie wird über die aktuellen Entwicklungen in der Chemikalien- und Umweltregulierung sprechen, wobei es vor allem um REACH und RoHS sowie die SCIP-Datenbank gehen wird.

 

Außerdem wird uns Dr. Mirjam Merz von der Abteilung für Umwelt, Technik und Nachhaltigkeit des BDI über den aktuellen Stand des europäischen Gesetzgebungsprozesses im Bereich der per- und polyfluorierte Alkylverbindungen (kurz PFAS) informieren. Den genauen Ablauf des Webcasts können Sie der Agenda entnehmen.

 

Der Webcast wird in Kooperation mit der ZVEI-Landesstelle Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen organisiert. Gerne können Sie die Einladung an die in Ihrem Unternehmen zuständigen Mitarbeiter weiterleiten.

 

Falls Sie bereits im Vorfeld Fragen zu den Themen der Veranstaltung haben, können Sie diese gern an benjamin.endtmann@hsw-mail.de senden. Wir werden diese den Referenten zukommen lassen und während der Veranstaltung darauf eingehen. 

 

Ihren Link zur Einwahl für die Videokonferenz über MS Teams erhalten Sie rechtzeitig vor der Videokonferenz in einer gesonderten Mail.


Die offizielle Anmeldefrist für die Veranstaltung ist leider abgelaufen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Stephan Reinhardt, 0351 25593-29.